TAP Portugal  
 
 
 
 
 
 
pilhas

Beförderung von Batterien

Informieren Sie sich hier über die Beschränkungen bei der Beförderung von aufladbaren Batterien oder Lithiumbatterien

     
 

Beförderung von Batterien

Ob eine Lithium-Batterie auf dem Luftweg transportiert werden kann, hängt von der Transportweise und der Wattstundenleistung (Wh) bei wiederaufladbaren Batterien oder dem Lithiumgehalt (LC) bei nicht wiederaufladbaren Batterien ab.

Überprüfen Sie die folgende Tabelle, um zu sehen, ob Ihre Batterie befördert werden kann:

Wattstundenleistung (Wh) oder (Lithiumgehalt) Transportweise Handgepäck Check-In-Gepäck Genehmigung durch Betreiber
< 100 Wh
 (2g)

Im Gerät

Ja Ja Nein
Einzelne Batterien Ja (unbegrenzt) Nein
> 100 to
< 160 Wh
Im Gerät Ja Ja Ja
Ersatz-Batterien Ja (max. 2) Nein
> 160 Wh Diese Batterien sind als Gefahrgut gemäß den Gefahrgutvorschriften der IATA auszuweisen und zu befördern.

Um Amperestunden (Ah) in Wattstunden (Wh) umzurechnen, multiplizieren Sie Ah mit der Voltzahl.

Die Kontakte der mitgeführten Ersatzbatterien müssen gegen Kurzschlüsse geschützt werden. Dafür müssen die Batterien in einer entsprechenden Originalverpackung befördert werden, die Kontakte müssen mit Klebeband abgeklebt oder jede Batterie in einer separaten Plastiktüte befördert werden.

Ersatzbatterien dürfen nicht im Check-In-Gepäck untergebracht werden.

Geräte wie Laptops, Kameras, Mobiltelefone etc., in denen sich Batterien befinden, müssen ausgeschaltet sein. Es muss sichergestellt werden, dass sich diese Gegenstände nicht versehentlich einschalten können, wenn sie im Check-In-Gepäck untergebracht wurden.

 

Beispiele für Lithium-Batterien

  • Kleine Lithium-Batterien umfassen Batterien in Mobiltelefonen, Armbanduhren, MP3-Playern sowie die Mehrzahl der Originalbatterien von Laptops. Die Einstufungsgrenze dieser Art von Batterien liegt bei 100 Wattstunden (Wh).
  • Zu den mittleren Lithium-Batterien zählen größere Batterien wie einige Laptopbatterien mit langer Lebensdauer sowie Batterien, die in professionellen audiovisuellen Geräten verwendet werden. Eine „mittlere" Batterie speichert zwischen 100 und 160 Wattstunden Energie.
  • Große Lithiumbatterien entsprechen hauptsächlich Batterien für den industriellen Gebrauch. Eine große wiederaufladbare Batterie speichert mehr als 160 Wattstunden Energie. Große Batterien finden sich in bestimmten Elektro- und Hybridfahrzeugen sowie Personentransportgeräten und Motorrollern.

Ausnahmeregelung für Rollstuhlbatterien

Obwohl nicht auslaufsichere Nassbatterien normalerweise nicht im Flugzeug bzw. im aufgegebenen Gepäck oder Handgepäck erlaubt sind, können Fluggäste diese mit an Bord eines Flugzeugs nehmen, wenn sie Teil eines elektrischen Rollstuhls sind. Die Batterie muss aus dem Rollstuhl entfernt und in einem speziellen Behälter transportiert werden.

Falls der Fluggast über einen Rollstuhl mit einer nicht auslaufsicheren Batterie verfügt, so muss er/sie frühzeitig am Flughafen eintreffen und das Check-in-Personal darüber informieren, dass es sich bei der Batterie um eine nicht auslaufsichere Nassbatterie handelt.

Nassbatterien (nicht auslaufsicher)

Diese Batterien gelten als gefährliche Güter, können aber dennoch akzeptiert werden. Die Fluggesellschaft muss über diese in Kenntnis gesetzt werden, um sicherzustellen, dass die Handhabungsanforderungen den Vorschriften entsprechen. Nassbatterien werden nur als Fracht akzeptiert.

Trockenbatterien (auslaufsicher)

Diese Batterien gelten nicht als gefährlich und müssen gründlichen Tests unterzogen werden, bevor es einem Hersteller erlaubt ist, die Batterie als auslaufsichere Batterie oder Trockenbatterie zu kennzeichnen. Trockenbatterien können nicht als Reisegepäck aufgegeben werden.

     
Anmerkung:

Andere handelsübliche Arten von Batterien wie Nickel-Cadmium- (Ni-Cad) und Alkali-Batterien können gefahrlos sowohl im aufgegebenen als auch im Handgepäck transportiert werden, sofern sie angemessen gegen Kurzschlüsse gesichert wurden.