TAP Portugal  
 
 
 
 
 
 
armas_municoes

Schusswaffen und Munition

Wenn Sie Waffen transportieren wollen, konsultieren Sie hierfür bitte die folgenden Informationen

     
 

Schusswaffen und Munition

     
Wichtiger Hinweis:

Es wird eine Festgebühr von 25€ für die Beförderung von Waffen und Munition auf jeder Strecke der Reise erhoben.

Ab dem 14. November 2011 wird die TAP eine pauschale Gebühr für die Beförderung von Feuerwaffen und Munition auf jeder Strecke erheben.

Beispiele: Lissabon - Stockholm - €25 / Stockholm - Lissabon - €25
Frankfurt - Lissabon – New York - €25
New York - Lissabon - Frankfurt - €25

Diese Gebühr wird bei beiden Methoden der Gepäckberechnung erhoben: sowohl bei dem Weight Concept als auch bei dem Piece Concept.

Fluggäste, die Waffen/Munition transportieren, müssen sich mindestens eine Stunde früher als zur regulären Zeit am Check-in einfinden.

Die Beförderung von Waffen und Munition unterliegt vollständig der Verantwortung des Fluggasts und wird nur unter den folgenden Bedingungen akzeptiert:

  • In der Kabine dürfen keine Waffen oder Munition mitgeführt werden;
  • Am Check-in müssen Waffen entladen, auseinandergenommen und angemessen verpackt abgegeben werden;
  • Alle für die Waffe relevanten Papiere - Erwerbsberechtigung, Waffenschein - müssen vorgelegt werden;

  • Handfeuerwaffen können im aufgegebenen Gepäck befördert werden, sofern sie beim Check-in deklariert wurden
  • Waffen und Munition mit explosiven Geschossen dürfen nicht als aufgegebenes Gepäck befördert werden;
  • Munition kann nur in Mengen bis zu 5kg/11lb pro Fluggast und Stück befördert werden;
  • Die Munition muss kleinkalibrig sein und darf keine explosiven Geschosse enthalten. Die Munition muss in einer ausreichend stabilen Verpackung verwahrt werden: Holz, Metall oder Fasern, stoßgeschützt und so verpackt, dass das Rutschen des Inhalts verhindert wird.

Großbritannien:

  • Die Beförderung von Schusswaffen aus/nach Großbritannien ist mit Einschränkung gestattet, sofern ein Waffenschein vorgelegt wird. Sie müssen außerdem über eine Genehmigung/ Sonderlizenz verfügen, die von der lokalen Polizeibehörde in Großbritannien ausgestellt wurde. Die Waffen müssen mit dem Fluggast als persönliches Gepäck befördert werden, das eingecheckt wird.
  • Alle Handfeuerwaffen (Pistolen/Revolver) unterliegen Beschränkungen durch britisches Recht und können nicht in einem Flugzeug der TAP befördert werden.

Schweiz:

  • Waffen und Munition, die als „Kriegsmaterial" eingestuft werden, dürfen weder in die Schweiz ein- oder ausgeführt noch über Land transportiert werden.