Ergebnisse
Städte in der Nähe
    Mögen
    Version für barrierefreien Zugang in youtube anzeigen.
    WishList
    Teilen

    Taste the Stars

    Die TAP bietet ihren Fluggästen das Beste der portugiesischen Küche.

    Die portugiesische Küche ist mehr als nur eine Kombination von Aromen. 

    Zu ihrer langen, reichen und vielfältigen Geschichte, die von den besten Zutaten und den besten Weinen geprägt ist, kommen nun auch die Fantasie und Kreativität der angesehensten Chefköche. 

    Gemeinsam setzen sechs der besten Chefköche Portugals ihr Versprechen um, unseren Kunden weltweit nur das Beste unserer kulinarischen Traditionen zu präsentieren. 

    Henrique Sá Pessoa, José Avillez, Miguel Laffan, Rui Paula und Rui Silvestre sind die aufstrebenden Sterne am Horizont – sie wurden allesamt mit Michelin-Sternen ausgezeichnet. Vítor Sobral ist zudem Botschafter der TAP und der portugiesischen Küche.

    Denn unsere Küche ist ein Teil von Portugal. An Bord ab September 2017.

     

    Vítor Sobral 

    Wenn man in Portugal an Haute Cuisine denkt, dann führt kein Weg am Namen Vítor Sobral vorbei – schließlich hat er die portugiesische Küche revolutioniert. Über ihn, der als einziger Koch des Landes berechtigt ist, den Ehrentitel "Comendador" zu tragen, erübrigt sich fast schon jeder weitere Kommentar.

    Kein anderer portugiesischer Restaurantbetreiber hat so sehr auf Internationalisierung gesetzt wie er. So betreibt er Lokale in Portugal und in Brasilien, wo er unbeirrbar die Fahnen der portugiesischen Küche hochhält. Damit hat er nicht nur die Küche, sondern die gesamte nationale Gastronomie revolutioniert.

     

    Die neuen Spitzenköche

    José Avillez - Restaurante Belcanto, Lissabon
    In dem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Belcanto, das überdies als eines der hundert besten Restaurants weltweit in die Liste der "World's 50 Best Restaurants" aufgenommen wurde, verwöhnt José Avillez seine Gäste mit Neuinterpretationen der portugiesischen Küche, dargeboten in einem gediegenen Ambiente, das sich noch einiges vom romantischen Flair des alten Chiado-Viertels bewahrt hat. Mit dieser Küche, die bester Ausdruck seiner kreativen Entwicklung ist, hat José Avillez zu seinem unverwechselbaren Stil gefunden.

    Rui Silvestre - Restaurante Bon Bom, Carvoeiro
    Als er mit 29 Jahren im Restaurante Bon Bom in Carvoeiro (Algarve) seinen ersten Michelin-Stern erringen konnte, war dies der verdiente Lohn für die Kraft, die Entschlossenheit und die Professionalität des Meisters Rui Silvestre. Gestützt auf eine solide Kochtechnik französischer Prägung, scheut er oft nicht vor verblüffenden Kombinationen zurück, deren Ergebnis ebenso betörende wie schmackhafte Speisen sind. Rui Silvestre ist der festen Ansicht, dass sorgfältig ausgewählte, regionale Produkte den Unterschied ausmachen. Wenn diese dann seinen kunstfertigen Händen überlassen werden, können unvergessliche kulinarische Erlebnisse nicht ausbleiben.

    Miguel Laffan - L’AND Vineyards Restaurant, Montemor-o-Novo
    Miguel Laffan ist mit Leib und Seele Koch. Besonders haben es ihm die asiatischen Aromen angetan, die er gern auf unkonventionelle Art mit einheimischen Zubereitungsarten kombiniert. Um seine Kreativität vollauf entfalten zu können, hat er im Alentejo, genauer gesagt im L’AND Vineyards Wine Resort, eine ideale Wirkungsstätte gefunden: Das Projekt des Restaurants L’AND kam für ihn 2011 wie gerufen, um kulinarische Kreationen zu verwirklichen, die seine unverwechselbare Handschrift tragen.

    Henrique Sá Pessoa - Restaurante Alma, Lissabon
    Für Henrique Sá Pessoa gibt es nur gute oder schlechte Küche. Die seine definiert er am liebsten als eine Küche der Aromen: erlesener Geschmack, beruhend auf tadelloser Technik und erstklassigen Zutaten. Seine kulinarische Inspiration speist sich aus verschiedenen Quellen: Besonders prägend waren diverse Weltreisen, sein besonderes Faible für Asien, eine genaue Kenntnis der traditionellen portugiesischen Küche und nicht zuletzt das Leben in Lissabon.

    Rui Paula - Casa de Chá da Boa Nova, Leça da Palmeira

    In seinem Lokal Casa de Chá da Boa Nova in Leça da Palmeira – das Gebäude direkt am Meer ist ein Werk des berühmten Architekten Siza Vieira – hat der ursprünglich aus der Region Trás-os-Montes im Nordosten Portugals stammende Rui Paula die Wirkungsstätte gefunden, die ihm seinen ersten Michelin-Stern einbrachte. Das Restaurant hat sich einer gehobenen internationalen Küche verschrieben, deren perfekte Beherrschung das Ergebnis der langjährigen Erfahrung des Chefkochs sowie unzähliger Praktika ist, die er und seine Mitarbeiter in verschiedenen Speiselokalen von Weltruhm absolviert haben.

    Manifesto signed