Ergebnisse
Städte in der Nähe
    Mögen
    Version für barrierefreien Zugang in youtube anzeigen.
    WishList
    Teilen
    Inhalt

    Reisen mit Tieren – Beförderungsbedingungen

    Reisen mit Tieren

    Nehmen Sie Ihren besten Freund mit auf Reisen. Informieren Sie sich über die Bedingungen für die Beförderung von Tieren.

    Allgemeine Informationen

    Die TAP akzeptiert den Transport von Tieren in der Kabine oder im Laderaum in Abhängigkeit von der Platzverfügbarkeit, der Art des Tieres/dem Gesamtgewicht des Tieres plus Behältnis, dem vorgesehenen Flugzeugtyp, der gebuchten Kabinenklasse des Fluggasts und den Einfuhrbeschränkungen des Ziellandes. 

    Wenn Sie mit Tieren reisen, müssen Sie als Fluggast:

    • die Dokumente des Tiers vorlegen
      (Veterinärbescheinigung, Reisepässe und sonstige Ausweisdokumente);
    • Das Check-in-Personal am Flughafen überprüft, ob alle Voraussetzungen für den Transport Ihres Begleittieres im Laderaum erfüllt sind, und Sie werden dazu aufgefordert, eine entsprechende Haftungserklärung zu unterschreiben. Sie können das Dokument hier (PDF, 0.2MB, EN) einsehen und ausdrucken.
    • ausreichend Futter und Wasser für die Reise bereitstellen.

    Auf Flügen nach Großbritannien dürfen nur Hunde in der Kabine befördert werden, die als Assistenztiere (SVAN) anerkannt sind. Tiere, die keine Assistenztiere sind, dürfen in Großbritannien nur auf Flügen aus Großbritannien befördert werden.

    Konsultieren Sie vor der Reise bitte auch unbedingt das Portal des portugiesischen Amtes für Veterinärmedizin. Dort finden Sie Informationen über die geltenden Gesundheitsbestimmungen für die Beförderung von Haustieren zwischen EU-Ländern und Nicht-EU-Ländern.

     

    Wenn Sie Informationen zur Ein- und Ausfuhr von Tieren benötigen, kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Botschaften und Konsulate.

    Buchungen

    Diese Leistung muss bei der Buchung oder vor Ihrem ´Flug angemeldet werden, anderenfalls können wir ihre Erbringung nicht garantieren.

    • 24h Mindestvorausbuchungsfrist für den Tiertransport



    Die Bestätigung der Anmeldung für die Tierbeförderung in der Kabine oder im Frachtraum hängt ab von:

    • Der Platzverfügbarkeit;
    • Des geplanten Flugzeugtyps;
    • Der Kabine, in der der Fluggast reist;
    • Akzeptanz der Beschränkungen für die Einreise in das Zielland.

    Falls Sie mit mehreren Fluggesellschaften reisen, benötigen Sie die Transportbestätigung aller betreffenden Fluggesellschaften.


    Sie müssen der Gesellschaft folgende Angaben übermitteln:

    • Maße der Transportbox des Tieres;
    • Das Höchstgewicht der Transportbox mitsamt Tier;
    • Die Tierart und Anzahl der zu befördernden Tiere.

    Die Transportboxen der Tiere müssen den von der TAP festgelegten Normen entsprechen.

    Flüge nach Brasilien

    Falls Sie nach Brasilien reisen und dabei Lebensmittel und/oder Produkte tierischen oder pflanzlichen Ursprungs oder Haustiere transportieren möchten, informieren Sie sich bitte anhand der folgenden Links.

    Informieren Sie sich über die Vorschriften, damit Sie zum Reisezeitpunkt keine Überraschungen oder Verzögerungen erleben.

    Haustiere können in der Kabine oder im Frachtraum befördert werden.

    Informieren Sie sich über die Bedingungen, befolgen Sie unsere Tipps und bieten Sie Ihrem Haustier ein Maximum an Komfort.

    In der Kabine

    TAP lässt die Beförderung von folgenden Tieren in der Kabine zu:

    • PETC: Kleine Haustiere (Hunde und Katzen);
    • ESAN: Therapietiere (Hunde);
    • SVAN: Assistenzhunde: (Führhunde für Menschen mit Sehbehinderung oder Gehörlose sowie Assistenzhunde für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

    • 8 kg / 17 lbs Höchstgewicht der Transportbox mitsamt Tier.
    • 45 cm x 30 cm x 23 cm / 17 in x 11 in x 9 in Maße der Box (Länge x Breite x Höhe)





    Wenn das zulässige Gewicht Ihres Tieres oder die Maße der Box überschritten werden, muss das Tier im Frachtraum reisen. 

     

    Eine Ausnahme bilden Assistenzhunde, die unabhängig von Ihren Maßen in der Kabine befördert werden können.

    Bitte konsultieren Sie die Registerkarte „Assistenzhunde“.

    Vorschriften für die Beförderung in der Kabine

    Erfahren Sie hier mehr über die Bedingungen für die Beförderung von Tieren. Gönnen Sie Ihren Vierbeinern Komfort.

    • In der Kabine dürfen nur Hunde und Katzen transportiert werden;
    • Die Genehmigung der Beförderung von Tieren in der Kabine oder im Frachtraum ist abhängig vom verfügbaren Raum, von der Tierart, vom Gesamtgewicht des Tiers und seines Behälters, vom planmäßig vorgesehenen Flugzeugtyp, von der Kabine, in der der Fluggast seinen Platz gebucht hat, sowie von den Einfuhrbeschränkungen im Land des Flugziels;
    • Das Tier muss sich während der gesamten Flugzeit vollständig in der Transportbox befinden (einschließlich Kopf und Schwanz);
    • Jeder Fluggast darf nur eine Transportbox mitnehmen. In der Transportbox dürfen sich mehrere Tiere derselben Tierart befinden;
    • Erfüllt das Tier sämtliche Voraussetzungen, um in der Kabine befördert zu werden, und wird es folglich zugelassen, so muss der Transportbehälter des Tiers unterhalb des Sitzes verstaut werden, der vor demjenigen des Fluggasts liegt. Dieser trägt die Verantwortung dafür, dass der freie Durchgang durch die Kabine nicht behindert wird;
    • Das Tier darf keinen Sitzplatz belegen und sich auch nicht in der Kabine bewegen;
    • In der Box muss genug Platz vorhanden sein, damit die Tiere sich bewegen können;
    • Es kann eine eigene (feste oder biegsame) Box verwendet werden;
    • Die Box darf die angegebenen Maße nicht überschreiten;
    • Die Box muss dicht sein (so dass keine flüssigen Ausscheidungen des Tiers austreten können);
    • Die Tiere müssen sauber, gesund und geruchsfrei sein;
    • Sie dürfen keine Bedrohung darstellen oder die anderen Fluggäste stören;
    • Weibchen dürfen nicht trächtig sein;
    • Es ist nicht gestattet, auf Business-Class-Kabine kleine haustiere (PETC) tragen.

    Im Frachtraum

    • 45 kg / 99 lbs Transportbox mitsamt Tier.
    • 32 kg / 70 lbs Flüge nach/aus/über folgende(n) Länder(n): USA, Ungarn, Frankreich und Niederlande.

    • Sie müssen die Gesellschaft informieren und die Bestätigung für die Beförderung des Tiers im Frachtraum abwarten.
    • Die Genehmigung der Beförderung von Tieren in der Kabine oder im Frachtraum ist abhängig vom verfügbaren Raum, von der Tierart, vom Gesamtgewicht des Tiers und seines Behälters, vom planmäßig vorgesehenen Flugzeugtyp, von der Kabine, in der der Fluggast seinen Platz gebucht hat, sowie von den Einfuhrbeschränkungen im Land des Flugziels.
    • Der Transport muss in einem eigenen, festen Transportbehälter durchgeführt werden.
    • Der Fluggast muss Futter und Wasser in ausreichender Menge für die gesamte Reise bereitstellen, da das Füttern oder Bewegen der Tiere auch während der Aufenthalte beim Transit nicht möglich ist;
    • Der Transportbehälter für das Tier wird beim Einchecken des Fluggastes aufgegeben und im klimatisierten Bereich des Frachtraums verstaut;
    • Falls das angegebene Gewicht überschritten wird, muss das Tier als Fracht befördert werden;
    • Das Gesamtgewicht der Transportbox mit Tier darf auf Reisen nach/aus/über folgende(n) Länder(n) 32 kg / 70 lbs nicht überschreiten: USA, Ungarn, Frankreich und Niederlande;
    • Das Gesamtgewicht der Transportbox mit Tier darf 45 kg nicht überschreiten (bei Einhaltung der anderen Maßangaben).

    Beförderung von Tieren als Fracht

    Gilt, wenn das Gewicht des Tieres, inklusive Transportbehältnis, das zulässige Höchstgewicht überschreitet. Dieses beträgt 45 kg / 99 lbs bzw. 32 kg / 70 lbs bei Flügen von/nach/über folgende(n) Länder(n): USA, Ungarn, Frankreich und Niederlande.

    • Der Transport muss auf der auf dem Ticket des Fluggastes angegebenen Strecke erfolgen;
    • Das Tier muss 4 Stunden vor dem Abflug abgegeben werden. Die Annahmebedingungen/-fristen für das Tier können je nach Startflughafen variieren;
    • Der Fluggast muss alle erforderlichen Dokumente bereithalten und ist dafür verantwortlich, eventuelle Zusatzgebühren, die am Abflug- oder Zielort erhoben werden, zu entrichten;
    • Die TAP behält sich das Recht vor, darüber zu entscheiden, auf welchem Flug das Tier transportiert wird;
    • Auf Flügen von Lissabon nach Luanda müssen Tiere als Fracht befördert werden.

    Wenden Sie sich für weitere Informationen an die Frachtabteilung von TAP Portugal:

    Website von TAP Cargo: www.tapcargo.com
    E-Mail: aceitacao.clientes.lisboa@tap.pt

    Call Center Portugal (Fracht): Mo. bis Fr. von 09.00 - 18.30 Uhr

    LISSABON: (+351) 218 445 470
    PORTO: (+351) 229 449 751
    MADEIRA: (+351) 291 520 830
    AZOREN: (+351) 295 206 460

     

    Beförderung von Tieren In der Kabine Im Frachtraum  Im Laderaum als Fracht
    (falls das Gewicht 45 kg übersteigt)
    Gewicht bis 8 kg / 17 lbs bis 32 kg / 70 lbs von 32 kg / 70 lbs bis 45 kg / 99 lbs von 45 kg / 70 lbs bis 70 kg / 154 lbs von 70 kg / 154 lbs bis 100 kg / 220 lbs
    Inlandsflüge Portugal
    35€ 70€ 130€ 160€ 190€
    Europa, Marokko und Algerien 70€ 100€ 200€ 270€ 340€
    Interkontinentalflüge 150€ 200€ 300€ 380€ 480€
    Diese Preise gelten pro Strecke und werden in der einheimischen Währung auf Grundlage des tagesaktuellen Wechselkurses berechnet.

    Hinweis: Für den Transport als Fracht (Gewicht über 45 kg) besuchen Sie bitte die Website von TAP Cargo oder kontaktieren Sie uns.