Reise vorbereiten und verwalten – Flüge und Genehmigungen, mit Kindern reisen

Reise vorbereiten und verwalten

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Reise so planen können, dass Sie sowohl in der Luft als auch am Boden optimal versorgt sind.

Kann ich mit meinem Haustier reisen?

Ja. Wir gestatten die Beförderung von Tieren in der Kabine oder im Frachtraum je nach ihrem Gewicht, ihrer Größe und der Tierart. Bitte beachten Sie jedoch die einschlägigen Bestimmungen und die erforderlichen Gesundheitszeugnisse des jeweiligen Einreiselandes. Erfahren Sie alles hier.

Ich habe ein brachyzephales (kurznasiges) Tier. Kann ich mit ihm reisen?

Ja, sofern das entsprechende Tier die Voraussetzungen erfüllt, um in der Kabine befördert zu werden. Falls das Tier die Größe bzw. das Gewicht für eine Beförderung in der Kabine überschreitet, so kann es leider auch nicht im Frachtraum transportiert werden, da dort die für das Wohlergehen des Tieres erforderlichen Bedingungen nicht gewährleistet sind.

Ich habe meine Buchung vor dem 17. September 2018 getätigt. Darf ich mit meinem brachyzephalen (kurznasigen) Tier reisen?

Sie dürfen. Da die Beförderung Ihres Tieres bereits bestätigt wurde, darf es selbstverständlich mitreisen. Allerdings raten die Veterinärämter von einem Transport besagter Tiere im Frachtraum ab, da sie aufgrund ihrer verengten Luftwege leicht Atemnot erleiden und sogar in Lebensgefahr geraten könnten.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Assistenztier (SVAN) und einem Tier für emotionale Unterstützung (ESAN)?

Bei einem Assistenztier (SVAN) handelt es sich in der Regel um einen Hund, der darauf trainiert wurde, für das Wohl und die Sicherheit von Personen mit besonderen Bedürfnissen (wie etwa Blinde, Gehörlose, Personen mit eingeschränkter Mobilität usw.) zu sorgen, oder auch um Spür- und Rettungshunde. Tiere für emotionale Unterstützung (ESAN) sind hingegen in aller Regel Hunde, die anerkanntermaßen befähigt sind, für das emotionale Gleichgewicht ihrer Besitzer zu sorgen.

Können Assistenztiere (SVAN) in die Flugzeugkabine mitgenommen werden?

Ja. Passagiere mit besonderen Bedürfnissen können hier bis spätestens 48 Stunden vor ihrem Abflug einen entsprechenden Antrag stellen. Am Flughafen wird den betroffenen Personen bis zum Moment des Einstiegs eine besondere Betreuung gewährt, sofern dies am Schalter für besonderen Betreuungsservice angefordert wird. Erfahren Sie alles hier.

Kann ich mein Tier für emotionale Unterstützung (ESAN) mit in die Flugzeugkabine nehmen?

Ja, sofern das Tier die erlaubten Grenzwerte (bezüglich Größe und Gewicht) nicht überschreitet und einer zugelassenen Rasse angehört. Infos über sämtliche Regeln und Einschränkungen erhalten Sie hier.

Darf ich mein brachyzephales (kurznasiges) Tier für emotionale Unterstützung mit in die Flugzeugkabine nehmen?

Das dürfen Sie, sofern das Tier die für die Beförderung in der Kabine zulässige Größe (bzw. Gewicht) nicht überschreitet. Erfahren Sie alles hier

Kann mein brachyzephales (kurznasiges) Tier für emotionale Unterstützung im Frachtraum befördert werden?

Nein. Bei Buchungen ab dem 17. September 2018 ist die Beförderung derartiger Tiere im Frachtraum nicht mehr gestattet. Erfahren Sie mehr

Kann ich mein Haustier meiner Reservierung hinzufügen?

Ja, der Tiertransportdienst kann bis zu 24 Stunden vor Ihrem Flug angefordert werden. Hier erfahren Sie mehr.

Kontakte

Kunden betreuung Übermitteln Sie uns Anregungen, Lob oder Beschwerden. Sagen Sie uns, was wir tun können, um Ihnen das beste Reiseerlebnis zu verschaffen. Kontaktieren Sie Uns

Telefon und Skype

Monday to Sunday: 08h00 - 22h00
Alle anzeigen