Mittelgroßes Foto von Chefkoch Oscar Geadas. Er trägt eine weiße Küchenjacke mit der Aufschrift "The art of tasting Portugal" auf der linken oberen Tasche und auf der Brust sowie das TAP Air Portugal-Logo auf dem linken Arm. Hinter dem Chefkoch ist im Hintergrund ein Panoramafoto einer Region im Norden Portugals zu sehen.
Local Stars Projekt

Lokale Zutaten sind die Stars

Genießen Sie auf Langstreckenflügen ab Lissabon zwischen März 2023 und April 2025 die neuen Menüs der Business-Klasse, die von lokalen Küchenchefs kreiert wurden.

Die beste portugiesische Küche, Region für Region

Das TAP Local Stars Projekt, eine Partnerschaft mit The Art of Tasting Portugal, hat zum Ziel, die beste portugiesische Küche in die ganze Welt zu bringen. Aber das ist noch nicht alles. Es zielt auch darauf ab, unseren Fluggästen die Gelegenheit zu geben, die Star-Zutaten jeder portugiesischen Region zu probieren.

The Art of Tasting Portugal ist eine Plattform, die das Ziel hat, die portugiesische Küche zu fördern, indem sie die Essenstraditionen des Landes erfasst und Erlebnisse anbietet, die sich auf Portugals Gastronomie fokussieren. Sie führt die besten Zutaten unter Berücksichtigung ihrer Saisonalität zusammen, die von Portugals besten Köchen auf nachhaltige Weise verarbeitet werden, damit Sie sich gerne an dieses Land erinnern, das sein gastronomisches Erbe so sehr hochhält.

Für das TAP Local Stars-Projekt haben wir zwölf Köche – alle in Portugal berühmt und von lokalen Traditionen geprägt – eingeladen, zwölf Menüs mit traditionellen Zutaten aus jeder Region des Landes, darunter ein Starprodukt, zuzubereiten.

12 Köche, 12 spezielle Menüs

Das Local Stars-Menü für Januar und Februar wird von Chefkoch Óscar Geadas kreiert.
Video ansehen
Januar und Februar
Video ansehen
Kastanie von:
Óscar Geadas
Küchenchef Óscar Geadas aus Bragança ist bekannt für seine Hingabe und seine tief reichende Kenntnis der Erzeugnisse und Geschmackswelten der nördlichen Region Portugals. Für diese Verdienste und für die Innovation, die er in die traditionelle Küche einbringt, wurde ihm vom berühmten Michelin-Führer ein Stern verliehen.

Inspiriert von lokalen Erzeugnissen von ausgezeichneter Qualität und einer Vielfalt an Aromen und Geschmacksrichtungen entwarf er eine Speisekarte, die die Gastronomie der Region zur Geltung bringt. Kastanie wurde als Star-Produkt ausgewählt, um den Geschmack seiner Region zu repräsentieren.
Video ansehen
Video ansehen
November und Dezember
Video ansehen
Kabeljau von:
Diogo Rocha
Der aus der Region Viseu stammende Chefkoch Diogo Rocha ist ein Kenner der besten regionalen und nationalen Zutaten aus Portugal. Er liebt es, Tradition mit modernen Kochtechniken zu verbinden. Seine Küche spiegelt seine tiefe Zuneigung und Wertschätzung für die Lebensmittel und kulinarischen Traditionen Portugals wider, ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern und einem grünen Michelin-Stern, letzterer für sein Engagement für ökologische Nachhaltigkeit.

Der Kabeljau steht dabei im Mittelpunkt, denn er ist eines der bekanntesten Elemente der portugiesischen Küche und die Hauptzutat mehrerer traditioneller Gerichte, die die Kultur und Identität des Landes verkörpern.
Video ansehen
Video ansehen
September und Oktober
Video ansehen
Zuckerrohrmelasse von:
Júlio Pereira
Chefkoch Júlio Pereira ist seit 2013 auf Madeira ansässig und hat ein Menü kreiert, um die Aromen dieser erstaunlichen Insel zu präsentieren. Die majestätische grüne Landschaft und die seltene Schönheit dieses Archipels im Atlantischen Ozean sind seine tägliche Inspiration.

Mit seinem Menü der TAP Business-Klasse im September und Oktober möchte Küchenchef Júlio Pereira die regionale Küche mit den bekanntesten Produkten und Rezepten Madeiras in Szene setzen - und er hat Zuckerrohrmelasse als seinen lokalen Star ausgewählt.
Video ansehen
Video ansehen
Juli und August
Video ansehen
Oktopus von:
Noélia Jerónimo
Chef Noélia Jerónimo wurde in Tavira geboren und repräsentiert die Region Algarve – und im wunderschönen Meer der Algarve findet sie Inspiration, um ihre Kreationen zum Leben zu erwecken.

Das Geheimnis ihrer Küche liegt in der Kombination von Meeresprodukten aus Ria Formosa und der Frische lokaler Zutaten. In Juli und August ist Oktopus das Star-Produkt, das von Chef Noélia Jerónimo ausgewählt wurde, um das Menü aufzupeppen, das sie für den Business-Klasse Service von TAP erstellt hat.
Video ansehen
Video ansehen
Mai und Juni
Video ansehen
São Jorge-Käse von:
Cláudio Pontes
Chef Cláudio Pontes wurde auf der Insel São Miguel geboren und vertritt die Autonome Region der Azoren. Diese Region ist umgeben von der blauen Weite des Atlantiks und von einer unvergleichlichen Naturschönheit von unendlicher Harmonie.

Der Chefkoch hat als Starprodukt den São Jorge-Käse ausgewählt, ein einzigartiges Produkt mit jahrhundertealten Eigenschaften. Er wird von allen Azoreanern als exzellentes Produkt angesehen und ist eines der emblematischsten Geschmackserlebnisse des Archipels.
Video ansehen
Video ansehen
März und April
Video ansehen
Zackenbarsch von:
Henrique Sá Pessoa
In März und April präsentiert Küchenchef Henrique Sá Pessoa Zackenbarsch als Hauptzutat des Menüs, das er mit den besten Aromen aus der Region Lissabon kreiert hat.

Inspiriert von der atlantischen Brise Lissabons und seiner eigenen Erfahrung als Lissaboner, hat Küchenchef Henrique Sá Pessoa ein Menü kreiert, das Sie einlädt, eine ungewöhnliche und kühne Kombination von Aromen zu entdecken. Am Ende dieser Geschmacksreise werden Sie sich in Zackenbarsch verliebt haben.
Video ansehen
Sie können gespannt sein...
In den nächsten Monaten werden wir die anderen Menüs enthüllen, die von den besten Köchen mit Zutaten aus den Regionen von Portugal kreiert wurden.

Entdecken Sie die von den Köchen ausgewählten lokalen Zutaten

Kastanie ist die Königin auf dem Menü für Januar und Februar

Der von Küchenchef Óscar Geadas ausgewählte Local Star ist eine Hommage an die Kastanie, eines der ursprünglichsten Erzeugnisse, die der Norden von Portugal bereithält. Bei dieser Wahl war die Qualität einheimischer und saisonaler Zutaten aus der nördlichen Region Portugal und Trás-os-Montes ausschlaggebend, wo der Kastanienanbau ökologisch angepasst ist und ein hohes wirtschaftliches Potenzial aufweist. 

Mit diesem Menü ist eine anregende Tour über die Wege inmitten der Kastanienbäume garantiert und wird den Fluggästen der Business Class, denen dieses Erlebnis zuteil wird, zweifellos in Erinnerung bleiben.

Foto eines weißen Tellers mit dem goldenen TAP-Logo am Rand. Auf dem Teller befindet sich geschmortes Kalbfleisch, Kastanienpüree und Pilze.

Hauptgang

Geschmortes Kalbfleisch, Kastanienpüree und Pilze

Zutaten für geschmortes Kalbfleisch, Kastanienpüree und Pilze

10 Dosen
1,2 kg Kalbsbacke

Zutaten für die Duxelles (Pilzpaste):
500 g Zwiebeln
500 g Steinpilze
500 g Karotten
10 dl Weißwein
5 l Fleischbrühe

Zutaten für das Kastanienpüree:
1 kg Kastanien
500 g Butter
1 l Milch
20 g Salz
20 g Muskatnuss

Zubereitung:

Zubereitung der Kalbswangen:
– Legen Sie die Kalbswangen etwa 5 Minuten lang in kochendes Wasser und geben Sie dann 100 g Salzlake in einen Liter Wasser für 2 Stunden. 
– Die Kalbswangen mit Olivenöl beträufeln und 24 Stunden lang bei 80 Grad garen.

Duxelles-Zubereitung:
– Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden, bräunen lassen und die fein gehackte Karotte hinzufügen.
– Anbräunen lassen, mit Weißwein abkühlen lassen, köcheln lassen, bis ein Teil des Wassers verdunstet ist.
– Die geschnittenen Steinpilze dazugeben und anschließend mit der Fleischbrühe abkühlen lassen.
Hinweis: Die Duxelles reicht für 10 Kalbswangen-Portionen.

Zubereitung des Kastanienpürees:
– In einer Pfanne die Butter schmelzen, dann die Kastanien mit der Butter etwa 5 Minuten lang vermischen.
– Milch, Salz und Muskatnuss hinzufügen.
– Köcheln lassen, bis die Kastanie zerfällt.
– Geben Sie alles in eine Küchenmaschine und verarbeiten Sie es zu Püree.
– Bei Bedarf nachwürzen.
– Beachten Sie, dass das Püree eine cremige Konsistenz haben sollte.
Wenn bei der Verarbeitung etwas mehr Milch benötigt wird, sollten wir die Hälfte der Milch hinzugeben, die wir beim Kochen verwendet haben.

Anrichten:
Pro Portion etwa 120 g Backfleisch, 20 g Duxelle und 50 g Kastanienpüree servieren.

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über das Gericht, das Sie an Bord sehen – und genießen - können!

Mittelgroßes Foto von Chefkoch Oscar Geadas. Er trägt eine weiße Küchenjacke mit der Aufschrift "The art of tasting Portugal" auf der linken oberen Tasche und auf der Brust sowie das TAP Air Portugal-Logo auf dem linken Arm. Hinter dem Chefkoch ist im Hintergrund ein Panoramafoto einer Region im Norden Portugals zu sehen.

Entdecken Sie die anderen Gerichte in diesem Menü:

Foto eines weißen Tellers mit dem goldenen TAP-Logo am Rand. Auf dem Teller befindet sich Flussfisch, Rote Bete und Orangensalat.
Vorspeise
Süßwasserfisch, Rote Bete und Orangensalat
Foto eines weißen Tellers mit dem goldenen TAP-Logo am Rand. Auf dem Teller befindet sich Mandelpudding und Montesinho-Honig.
Dessert
Mandelpudding, Montesinho-Honig

Es versteht sich von selbst, dass der Star der Monate November und Dezember der Kabeljau ist

Der von Chefkoch Diogo Rocha ausgewählte Lokalstar ist der in der traditionellen portugiesischen Küche tief verwurzelte Kabeljau. Der Einzug des Kabeljaus in die portugiesische Nationalküche geht auf norwegische und portugiesische Fischer zurück, die die Kunst des Einsalzens von Fisch ab dem 14. Jahrhundert beherrschten – die Zeit der großen Seefahrer.

Dank des Menüs von Chefkoch Diogo Rocha haben unsere Kunden der Business-Klasse die Möglichkeit, den Kabeljau, unseren lokalen Star, zusammen mit anderen traditionellen Aromen aus Zentralportugal zu genießen.

Foto eines weißen Tellers mit dem TAP-Logo, mit Kabeljau, Kartoffelcreme und Spinat.

Hauptgang

Kabeljau, Rahmkartoffeln und Spinat
Zutaten für Kabeljaufilet, Rahmkartoffeln und Spinat:

10 Kabeljaufilets ohne Knochen
200 g zerkleinerter Kabeljau
2 l Olivenöl
20 g geschnittener Knoblauch
200 g geschnittene Zwiebeln 
1 Lorbeerblatt 
1 kg Kartoffelpüree
0,1l Sahne
75 g Butter  
200 g leicht gekochter Spinat
Salz zum Abschmecken
Muskatnuss
50 g gehackte Oliven (frisch oder dehydriert) 

Zubereitung:
- Einen Schuss Olivenöl in eine Pfanne geben, dann Knoblauch, Zwiebeln und ein Lorbeerblatt hinzugeben und anbraten lassen.
- Den zerkleinerten Kabeljau, das Püree, die Butter und die Sahne dazugeben und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. 
- Den Spinat mit Olivenöl und Salz würzen.
- Das Kabeljaufilet im Ofen mit dem restlichen Olivenöl 5 Minuten bei 150 ºC backen.

Anrichten:
- Den Spinat auf dem Boden verteilen, die Rahmkartoffeln dazugeben und dann das Kabeljaufilet und die Oliven darauf legen. Zum Schluss mit dem Olivenöl beträufeln, das zum Backen des Kabeljaus verwendet wurde. 

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über das Gericht, das Sie an Bord sehen – und genießen - können!

Mittlere Einstellung des Chefkochs Diogo Rocha, der eine weiße Küchenjacke trägt. Auf der rechten Seite erscheint ein Arm, der einen getrockneten, gesalzenen Kabeljau vor dem Chefkoch hält, der die linke Seite seines Gesichts teilweise verdeckt. Im Hintergrund ist ein Panoramabild der grünen Hügellandschaft Zentral-Portugals zu sehen.

Entdecken Sie die anderen Gerichte in diesem Menü:

Foto eines weißen Tellers mit dem TAP-Logo, auf dem ein Perlhuhn-Salat und gerösteter Spargel angerichtet sind.
Vorspeise
Perlhuhnsalat mit gebratenem Spargel
Foto eines weißen Tellers mit dem TAP-Logo und einem Dessert aus Beiras Apple-Pudding, Zimt und Mandelcreme.
Dessert
Apfelpudding Beiras mit Zimt und Mandelcreme

Zuckerrohrmelasse wird Ihre Reise im September und Oktoberversüßen

Zuckerrohrmelasse wird in den meisten traditionellen Süßigkeiten Madeiras verwendet und ihre Identität überschneidet sich mit der von Madeira selbst. Es ist 100 % natürlich und wird immer noch mit traditionellen Techniken hergestellt, wobei seine Originalität und hervorragende Qualität erhalten bleibt.

 Im September und Oktober haben Passagiere der Business-Klasse die Möglichkeit, diese und andere traditionelle madeirische Aromen auf der von Chefkoch Júlio Pereira kreierten Speisekarte zu probieren.
Foto eines weißen Gerichts mit dem TAP-Logo, mit Rinderfilet, Maisbrei und Kohl mit Madeira-Zuckerrohrmelasse.

Hauptgang

Kalbsfilet, Mais- und Kohlpüree mit Madeira-Zuckerrohrmelasse
Zutaten für die Madeira-Soße: 

60 ml Fleischfond 
20 g Karotten 
14 g Portobello-Pilze 
7 ml Sojasauce 
7 ml Vinho Madeira Meio-doce - Madeirawein (Küche) 
2,5 g Zuckerrohrhonig von Fábrica do Ribeiro Sêco

Zubereitung: 
- In einer Pfanne etwas Olivenöl hinzufügen und die in dünne Scheiben geschnittenen Karotten anbraten.
- Die in Scheiben geschnittenen Champignons dazugeben und das Gemüse etwas „schmoren“.
- Den Fleischfond hinzufügen und kochen lassen.
- Separat den Madeirawein aufkochen und beiseite stellen.
- Sobald der Fond kocht, die Sojasauce und den Zuckerrohrhonig hinzufügen.
- Etwa zwei Minuten kochen lassen und dann den Madeirawein hinzufügen.
- Weitere fünf Minuten kochen lassen.


Zutaten für den gekochten Mais:


17 g Maismehl 
2 g Schmalz 
0,7 g geschälter Knoblauch 
80 ml Wasser 
8 g gehackter Kohl
0,7 g Bohnenkraut 

Zubereitung: 
- In einer Pfanne das Schmalz, das Bohnenkraut und den Knoblauch bei schwacher Hitze erhitzen.
- Nachdem das Schmalz geschmolzen ist, 2 Minuten lang rühren.
- Warmes Wasser hinzufügen.
- Mit einem Holzlöffel umrühren und gleichzeitig das Maismehl hinzufügen.
- Wenn es zu kochen beginnt, den gehackten Kohl dazugeben und etwa 20 Minuten köcheln lassen.
- Mit Salz abschmecken und bei Bedarf die Konsistenz anpassen.
- Der Mais sollte eine cremige Konsistenz haben.


Zutaten für den sautierten Kohl:

50 g Portugiesischer Kohl oder Wirsing 
10 g Olivenöl 
4 g Knoblauch 
2 g Salz 

Zubereitung: 
- Den Kohl in kochendem Wasser blanchieren.
- Bereiten Sie die Knoblauch-Olivenöl-Emulsion vor.
- Den Kohl mit der Emulsion anbraten.


Zutaten für den „Mendinha Lacada TAP“: 

315 g Rinderkamm
31 ml Rotwein 
20 g Zwiebeln 
15 g Karotten 
2,5 g geschälter Knoblauch 
6,5 g Lauch 
12 g grobes Salz 
1,8 g Gewürzmischung 

Zubereitung: 
- Die Fleischstücke salzen und zwei Stunden lang ruhen lassen.
- Nach zwei Stunden das Fleisch gut waschen und abtropfen lassen.
- Den Rotwein aufkochen.
- Den Knoblauch und die Gewürzmischung zum Rotwein geben.
- Gut mahlen.
- Die Zwiebel in Julienne-Streifen schneiden. - Karotte und Lauch in dünne Scheiben schneiden.
- Schneiden Sie den Rinderkamm entlang seiner Fasern der Länge nach.
- Legen Sie das Fleisch zum Garen in Vakuumbeutel.
- Teilen Sie das Gemüse in die Beutel auf und machen Sie dasselbe mit der Wein-, Knoblauch- und Gewürzmarinade.
- Reinigen Sie die Seiten der Beutel gut, damit sie sich gut verschließen lassen.
- Im Ofen bei 90 °C 12 Stunden lang schmoren.
- Nehmen Sie die Beutel aus dem Ofen, nehmen Sie das Fleisch heraus und legen Sie die Stücke sofort in den Schnellkühler, um sie vollständig abzukühlen.
- Mahlen Sie den Fleischsaft mit dem Gemüse, geben Sie ihn durch ein Passiersieb und stellen Sie ihn beiseite.
- Teilen Sie die Stücke in 150 g große Portionen.
- Geben Sie jede Portion in einen kleinen Vakuumbeutel und zerdrücken Sie das Fleischstück leicht.

Servieren: 
- Den gekochten Mais auf den Tellerboden legen.
- Das Fleischstück darauf servieren und die gedünstete Madeiraweinsauce darüber gießen.

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über das Gericht, das Sie an Bord sehen – und genießen - können!

Panoramafoto der üppigen Berge von Madeira Rechts, über dem Foto, hält Chefkoch Júlio Pereira mit der linken Hand eine Flasche Madeira-Zuckerrohrmelasse; Die Flasche bedeckt einen Teil seines unteren linken Gesichts.

Entdecken Sie die anderen Gerichte in diesem Menü:

Foto eines weißen Gerichts mit dem TAP-Logo, mit geräucherter Forelle, eingelegtem Fenchel und Passionsfrucht-Emulsion.
Vorspeise
Geräucherte Forelle, eingelegter Fenchel, Passionsfrucht-Emulsion
Foto eines weißen Gerichts mit dem TAP-Logo und einem Dessert bestehend aus einer Banane, Frischkäse und einem Kuchen aus Zuckerrohrmelasse.
Dessert
Banane, Frischkäse und Zuckerrohrmelasse

Oktopus wird der König unseres Juli- und August-Menüs sein

Oktopus ist eines der bekanntesten Gerichte der traditionellen portugiesischen Küche und auch eine der Hauptzutaten in Rezepten aus der Algarve. Einer der Höhepunkte unserer Speisekarte ist der Oktopus aus Santa Luzia, dessen einzigartiger Geschmack und Eigenschaften diesem Fischerdorf an der Algarve den Titel „Hauptstadt des Oktopus“ eingebracht haben.

Entdecken Sie das Menü, das Chefkoch Noélia Jerónimo für den Business-Klasse-Service von TAP kreiert hat, und tauchen Sie ein in die feinsten Aromen Südportugals.
Foto eines weißen Tellers mit dem TAP-Logo, auf dem Tintenfisch mit Kartoffelwürfeln und Bimis angerichtet ist.

Hauptgang

Oktopus-Eintopf nach Algarve-Art

Zutaten für Oktopus-Eintopf nach Algarve-Art:

4 gehackte Knoblauchzehen
1 Zwiebel, in Halbmonde geschnitten
20 g Paprikapulver
2 Lorbeerblätter
1 kg zuvor gekochter Oktopus
800 g gelbe Süßkartoffel (gewürfelt)
180 g Baby-Brokkoli  (Strunk entfernen)
50 dl Rotwein
Olivenöl, nach Geschmack
Salz, nach Geschmack
Schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung:
- Kartoffeln und Brokkoli separat und im Voraus kochen.
- Den Boden einer Pfanne mit Olivenöl bedecken und die gehackten Knoblauchzehen hinzufügen.
- Sobald es anfängt zu bräunen, die Zwiebel und die Lorbeerblätter hinzufügen. - Wenn es gut geschmort ist, fügen Sie das Paprikapulver hinzu.
- Als nächstes den Wein und den Oktopus hinzufügen und köcheln lassen.
- Zum Schluss den zuvor gekochten Brokkoli und die Kartoffelwürfel hinzufügen.

Anrichten:
- Servieren Sie 200 g des Endprodukts.

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über das Gericht, das Sie an Bord sehen – und genießen - können!

Panoramafoto eines kleinen Teils der Algarvenküste, wo von links nach rechts das Meer auf die Felsen trifft. Auf der rechten Seite, über dem Foto, hält Köchin Noélia Jerónimo in ihrer linken Hand einen Tintenfisch, der den unteren Teil ihres Gesichts teilweise bedeckt.

Entdecken Sie die anderen Gerichte in diesem Menü:

Foto eines weißen Tellers mit dem TAP-Logo, auf dem zwei Seehechtkroketten auf Curry-Mango-Soße liegen.
Vorspeise
Seehechtkrokette mit Curry- und Mangosauce
Foto eines weißen Tellers mit dem TAP-Logo, mit einer Käse-Mandel-Mousse aus der Algarve, mit Mandelblättchen und Schokoladenraspeln auf der Mousse.
Dessert
Käse- und Mandelmousse aus der Algarve

Der São Jorge-Käse ist der Protagonist im Mai und Juni

Der von Küchenchef Cláudio Pontes gewählte Local Star ist der São Jorge-Käse, ein einzigartiges Produkt mit einer jahrhundertealten Kultur und einer geschützten Ursprungsbezeichnung, dessen Eigenschaften Jahrhunderte zurückreichen. Der São Jorge-Käse wird von allen Azoreanern als exzellentes Produkt angesehen und ist eines der emblematischsten Geschmackserlebnisse des mitten im Atlantik gelegenen Archipels.

Dank des Menüs von Küchenchef Cláudio Pontes haben Fluggäste der Business-Klasse die Möglichkeit, in die Geschmackswelt der wohl symbolträchtigsten Region Portugals einzutauchen.
Foto eines weißen Tellers mit Kalbsrücken nach São-Miguel-Art, São-Jorge-Käse und Pak-Choi.

Hauptgang

Kalbsfilet nach Micaelense-Art, São Jorge-Käse und Pak Choi
Zutaten für das Kalbsfilet nach Micaelense-Art, São Jorge-Käse und Pak Choi:

120 g Kalbsfilet
20 g gemahlener Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
50 g azoreanische Butter
1 kg Agria-Kartoffeln
250 g Butterschmalz
50 g gehackte Schalotte
20 g Maisstärke
200 g Pak Choi in feine Julienne-Streifen geschnitten
30 g Rinderbrühe
50 g São Jorge-Käse
20 g São Jorge-Käse (gerieben)

Zubereitung:
- Rindertournedo: 120 g abmessen, eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen und den Tournedo anbraten.  1 zerdrückten Knoblauch, das Lorbeerblatt und die Butter dazugeben und den Tournedo mit Butter glasieren. Herausnehmen und ruhen lassen.
Pfeffersoße: Butter und gemahlenen Pfeffer in die Pfanne geben, in der der Tournedo angebraten wurde, mit Weißwein ablöschen und die Fleischbrühe hinzufügen. Mit der Xanthan- oder Maisstärkemischung vermischen und schließlich den Käse hinzufügen.
- Kartoffelpuffer: Die Kartoffeln der Länge nach mit einer Dicke von 2 mm schichten. Die Schalotte hacken und in Butterschmalz dünsten lassen. Nach dem Kochen die Maisstärke hinzugeben, dann die geschichteten Kartoffeln auf ein Blech legen und jede Schicht mit der Schalotten-Butter-Zubereitung bestreichen, bis sie 7-8 cm hoch ist. Bei 180 ºC 25 bis 30 Minuten zugedeckt backen. Nach dem Backen abkühlen lassen und in 10 cm Länge und 3 cm Breite teilen. Nach dieser Teilung im Ofen bei 200ºC backen, bis es braun wird.
- Pak Choi: In Julienne-Streifen schneiden, mit Schalotten und etwas Butter anbraten und mit Salz würzen.

Fertigstellung des Gerichts:

Den Pak Choi auf den Boden legen, den Tournedo darauf legen, die Kartoffelchips auf eine Seite legen und die Sauce über das Fleisch verteilen. Zum Schluss den geriebenen Käse über das Fleisch geben.

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über das Gericht, das Sie an Bord sehen – und genießen - können!

Foto in halbtotaler Einstellung von Küchenchef Cláudio Pontes in einer weißen Kochjacke, mit vor der Brust verschränkten Armen. Rechts hält eine Hand ein Stück São-Jorge-Käse vor das Gesicht des Küchenchefs. Im Hintergrund ein Panoramafoto der üppig grünen Hügel der Insel São Miguel.

Entdecken Sie die anderen Gerichte in diesem Menü:

Foto eines weißen Tellers mit Thunfischscheiben von den Azoren, Rukola und São-Jorge-Käse.
Vorspeise
Azoren-Thunfischscheiben, Rucola und São Jorge-Käse
Foto eines weißen Tellers mit Ananaskuchen von den Azoren.
Dessert:
Azoren-Ananas-Pudding

Der Star des Menüs März und April ist derZackenbarsch

Dieser Fisch, der für seinen milden Geschmack bekannt ist und an der Küste von Lissabon häufig vorkommt, ist eines der beliebtesten Gerichte Portugals und ein fester Bestandteil der regionalen Küche Lissabons.

Und jetzt, dank des Einfallsreichtums und des Talents des in Lissabon geborenen und mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs Henrique Sá Pessoa, wird es um die Welt fliegen und unsere Fluggäste der Business-Klasse auf Langstreckenflügen ab Lissabon begeistern.
Fotografie eines weißen Tellers mit gegrilltem Zackenbarsch, Garnelen-Eintopf und Süßkartoffel.

Hauptgang

Gebratener Zackenbarsch mit Garnelen-Süßkartoffel-Eintopf
Zutaten für den gebratenen Zackenbarsch:

120 g saubere Zackenbarsch-Lende
30 ml Olivenöl
5 g laminierter Knoblauch
2 g Korianderstängel
2 g Zitronenthymian
Salzlake nach Geschmack

Zubereitung
- Das Zackenbarschfilet etwa 20 Minuten lang in einer Salzlake einlegen (100 g Salz pro 1litro Wasser, 10 %). Herausnehmen und beiseite stellen.
- Nach dem Würzen mit allen anderen Zutaten bei 160 °C für etwa 10/12minbraten.

Zutaten für den Garnelen-Süßkartoffel-Eintopf:

30 g gehackte Zwiebel
5 g gehackter Knoblauch
5 g Ingwer
1 Chilischote
30 ml Weißwein
60 g Aljezur Süßkartoffel, gewürfelt
30 g roter Paprika
30 g gelber Paprika
30 g gehackte Tomaten
20 g Tomatenmark
60 g geschälte Garnelen, gewürfelt
250 ml Garnelen-Brühe
2 g gehackter Koriander
30 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:
- Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in Olivenöl anbraten. Paprika hinzufügen und für 8-10min an braten.
- Mit Weißwein ablöschen und das Tomatenmark, die Garnelen-Brühe und die gewürfelten Süßkartoffeln hinzufügen. Bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln.
- Gewürfelte Garnelen und Koriander dazugeben, würzen und 3-4 Minuten garen.
- Fish im Garnelen-Süßkartoffel-Bett servieren.

Sehen Sie sich das Video an und erfahren Sie mehr über das Gericht, das Sie an Bord sehen – und genießen - können!

Foto von Chefkoch Henrique Sá Pessoa, der lächelt, einen weißen Kochkittel trägt und ein einzigartiges Gericht mit Zackenbarsch in der Hand hält. Im Hintergrund ist ein Luftbild von Lissabon und dem Fluss Tejo zu sehen, mit der Ponte 25 de Abril (Brücke des 25. April) auf der linken Seite.

Entdecken Sie die anderen Gerichte in diesem Menü:

Fotografie eines weißen Tellers mit Tintenfischsalat.
Vorspeise
Tintenfischsalat
Fotografie eines weißen Tellers mit einer Birne und einem Zimt & Schokoladen-Brownie.
Dessert
Birne, Zimt und Schokoladen-Brownie
Städte in der Nähe
Daten wählen
Datum wählen
Aus Sicherheitsgründen wird Ihre Sitzung innerhalb des angegebenen Zeitraums automatisch geschlossen. Um Ihre Sitzung zu erneuern, bitten wir Sie, sich erneut anzumelden.