Landschaften aus Salz

Die Insel liegt in Barlavento, im nördlichen Teil des Kapverdischen Archipels. Hier finden Sie die schönsten Strände, die Sie jemals gesehen haben. Und weil die Insel so klein ist, kann man sie gut von allen Seiten überblicken.

Bei der Ankunft…


Die Insel wurde 1460 von dem Genueser Antonio di Noli im Auftrag des Infanten D. Henrique und der portugiesischen Seefahrt entdeckt. Die Schönheit und die Wellen von Sals Stränden konnten nicht unbemerkt bleiben. Heute ist es ein unverzichtbares Ziel für Windsurfer und Taucher, aber auch für Touristen, die einfach nur die angenehme Ruhe der kapverdischen Gastfreundschaft genießen möchten.


Überall spürt man diese Herzlichkeit: Man nennt es „morabeza“, ein Gefühl, das die Menschen auf Kap Verde ebenso verkörpert wie „saudade“ (Sehnsucht) die Seele der Portugiesen prägt. Es ist ein Gefühl, das sich schwer übersetzen oder erklären lässt. Man merkt es nur an der Herzlichkeit und der hiesigen unbeschwerten Lebensweise.

Santa Maria Beach

Die Landschaft der Insel ist sehr spezifisch und kombiniert weiße Sandstrände mit offenen und trockenen Landschaften ohne einen Blick auf die Vegetation. Diese besonderen geografischen Merkmale werden durch afrikanische Winde bestimmt, die den Sand aus der Sahara-Wüste bringen. Die Nähe zu dieser Region bedeutet jedoch nicht unbedingt unerträgliche Wetterbedingungen: Die Temperaturen schwanken im Sommer zwischen mindestens 24 °C und maximal 30 °C. Ziemlich perfekt, oder?


Nach der Landung auf dem Flughafen von Espargo - der Hauptstadt an der Westküste des zentralen Teils der Insel - machen Sie sich bereit, sich in ein Land mit unberührter Reinheit zu wagen. Sal ist nur 30 km lang und 12 km breit; ein Krankenhaus, eine Feuerwache, ein Kulturzentrum, eine Bibliothek!


Im Zentrum


Sie können beginnen, indem Sie am Strand von Palmeiras entspannen. Beginnend an den weißen Sandstränden dieses Dorfes können - müssen Sie aber unbedingt - in den Salinen schwimmen, die der Insel den Namen gegeben haben. Und Sie können sie an Orten wie dem malerischen Dorf Pedra de Lume an der Ostküste in der Nähe beobachten. Alle für die Salzherstellung verwendeten Geräte befinden sich an dem Ort, an dem sie seitdem zurückgelassen wurden in 1980 als lebender Beweis für das glorreiche Zeitalter der Salzerkundung auf der Insel.

The Blue Eye (Buracona)
View of Salinas
The Blue Eye (Buracona)
View of Salinas

Hoch im Norden


Erkunden Sie in aller Ruhe weiter in Richtung Nordküste, wo Sie schließlich den Leuchtturm von Fiúra vorfinden. Ganz in der Nähe befindet sich das Buracona-Kap, das für seine bestechenden Naturbecken bekannt ist. Nachdem Sie sich in dieser Oase beim Schwimmen erfrischt haben, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die Vulkanfelsen in der Umgebung zu erkunden. Aber seien Sie vorgewarnt: haben Sie festes Schuhwerk dabei, damit Sie so viel (und wo immer) Sie laufen können, wie Sie möchten!


Gen Süden


Einmal auf der Südseite der Insel angekommen, finden Sie viele Übernachtungsmöglichkeiten in den Hotels und Häusern von Santa Maria. Hier befindet sich der Mittelpunkt der Sehenswürdigkeiten in Sal, nicht nur wegen seiner ausgedehnten weißen Sandstrände sondern auch wegen seiner fantastischen regionalen Spezialitäten und Handwerkskunst. Darüber hinaus gibt es vor Ort eine Menge an Aktivitäten, die Sie auskundschaften können, wie z. B. Angeln, Tauchen und das Beobachten von Haien und Schildkröten.


Wenn Sie gerne traditionelle Tänze und Klänge wie z. B. Funaná und Morna erlernen möchten, müssen Sie sich unbedingt unter die Einheimischen mischen! Wo auch immer Sie sich befinden - ob in einer Bar, einem Restaurant oder einfach mitten auf der Straße - die „Morabeza“ folgt Ihnen überall hin.


Stellen Sie also Ihre biologische Uhr auf die kapverdische Zeitzone um und lassen Sie sich vom afrikanischen Rhythmus leiten. Ganz wie ein kleines Stückchen Himmels, weit entfernt von den Menschenmassen.

 

Santa Maria Beach

Lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren

Entdecken Sie unsere Reiseziele

Sal
Kap Verde Sal
Strand Familie Natur