Vigo, ein Ort, der nach Meer schmeckt

Vigo ist die weltoffenste Stadt und das wichtigste städtische Zentrum Galiziens. Hier vermischen sich Moderne, antike Details starke Gebräuche und Traditionen auf elegante Art und Weise. Vigo investiert in die Innovation und die Zukunft, behält aber dabei seine charakteristische Geschichte und Kultur bei. Diese lebendige Stadt Ist voller Geschmack, Fröhlichkeit und Menschen, die Sie mit einem echten Lächeln teilhaben lassen.

Die Tür zum Atlantik steht immer offen

Die leichte Meeresbrise kann man in jeder Ecke von Vigo verspüren. Der Atlantik ist sehr nah und wird Ihre Sinne umhüllen. Wie in jeder anderen Küstenstadt auch gibt es hier einen Hafen für die Anreisenden und Abreisenden, der den konsequenten Austausch verschiedener Kulturen unterstützt. Schon zu Zeiten der Römer kamen viele Menschen zu diesem galizischen Diamanten und Vigo besteht darauf, einen Großteil dieses Erbes zu bewahren.

Die Puerta del Atlántico, die Sie auf der Plaza de América finden können, ist das Monument, das diese Beziehung zur Welt symbolisiert und an all die Menschen erinnert, die zu anderen Kontinenten ziehen, um neue Abenteuer zu erleben.

Die Wahrheit ist, dass Vigos Hafen nicht einfach ein Hafen ist. Er ist eines der wichtigsten in Spanien und einer der bedeutendsten Umschlagorte für frischen Fisch und Meeresfrüchte aus Europa. Der Fischfang ist eine so wichtige Aktivität in dieser galizischen Stadt, dass er in die touristischen Routen aufgenommen wurde. Wenn Sie während Ihres Besuchs mehr über den Alltag der Fischer erfahren möchten, können Sie die verschiedenen Schritte der Fischereitätigkeit - von den Werften, wo die Schiffe gebaut werden, bis hin zum geschäftigen Treiben auf dem Fischmarkt von Vigo - verfolgen. Wenn Sie es vorziehen, nur die letzte Phase des Prozesses zu unterstützen, in welcher der Fisch und die Meeresfrüchte auf dem Teller vorzüglich angerichtet sind, können Sie ebenso sicher sein, dass Sie am richtigen Ort sind! Wir werden Ihnen nachstehend alles darüber erzählen!

Vigo, ein Freilichtmuseum

Überall in der Stadt gibt es Skulpturen, die die wichtigsten Gärten, Straßen und Plätze künstlerisch bereichern. Alle Stücke tragen die Handschrift bekannter Bildhauer, wie Agustín Querol, Francisco Asorey, Mariano Benlliure, Francisco Leiro, Juan Oliveira, Manuel Buciños oder Xoán Piñeiro, und jedes von ihnen repräsentiert eine Epoche, eine künstlerische Erkenntnis oder einen historischen Moment. Es ist interessant, sie bei einem Spaziergang durch die Stadt zu entdecken. Wir empfehlen Ihnen jedoch die folgenden: El Sireno von Francisco Leiro an der Puerta del Sol, El Nadador, vom gleichen Bildhauer, entlang der Ría de Vigo und Los Caballos, von Juan Oliveira, auf der Plaza de España.

Aber die Kunst und ihre unterschiedlichsten Ausdrucksformen schießen überall wie Pilze aus dem Boden. Um die Essenz der galizischen Kunst näher kennenzulernen, sollten Sie die Pinakothek von Vigo in der Calle del Príncipe besuchen. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, das Städtische Museum Quiñoces de León und übrigens auch das Museum für zeitgenössische Kunst zu besuchen - alle ganz in der Nähe gelegen.

In Vigo gibt es auch Raum für ruhige und kontemplative Momente. Eine Tour durch den Monte do Castro ist eine gute Option. Abgesehen davon, dass Sie die verschiedenen Stadtränder und die romantische und poetische Bucht bewundern können, können Sie außerdem den bezaubernden Garten direkt auf dem Gipfel genießen.

Vigo und ihre Liebesinseln

Sie wurden von den Römern als Inseln der Götter getauft und noch heute können wir nachvollziehen, warum! Der Archipel von Ciés besteht aus drei Inseln: Monte Agudo, Faro und San Martiño, wobei die letzte Insel nur schwer zugänglich ist. Alle beherbergen den Nationalpark Islas Atlánticas de Galicia, einen Land- und Meerespark mit einer Fläche von über 8.000 Hektar. Unter diesem Himmeln findet man das Beste der unberührten Natur: anmutig in die Landschaft gezeichnete Klippen, Strände, kristallklares Wasser und eine reiche ökologische Vielfalt.

Hier ist der beste Strand der Welt

Oder Playa de Rodas, der die Inseln Monte Agudo und Faro verbindet. Ein erhabener feiner weißer Sand, der anmutig in den tiefblauen Atlantik fließt, und 2007 den Titel des besten Strandes der Welt erhielt. Dieser wurde von der britischen Zeitung The Guardian zur Verfügung gestellt und die Galizier erinnert sich gerne voller Stolz an diesen Preis. Um dieses authentische Paradies zu erreichen, müssen Sie sich ab dem Hafen von Vigo auf eine 40-minütige Bootsfahrt begeben. Sobald Sie dort sind, nutzen Sie die Gelegenheit, die umliegenden Strände zu entdecken. Wenn Sie gerne campen, können Sie auf dem Ciés-Campingplatz übernachten und eine nahezu wilde Erfahrung machen.

Vigo, der Ort, um Aromen zu kosten

Die Aromen von Vigo schmecken nicht nur nach Meer. Sie schmecken nach unglaublich köstlichen Erlebnissen, von typischen spanischen Tapas und den unverwechselbaren Austern aus Ría, bis hin zu den Geheimnissen des galizischen Oktopus oder der Einfachheit eines fabelhaften Barbecues. Wir sind in Galizien. Gutes Essen ist Teil seiner Seele und selbst der anspruchsvollste Geschmack kommt auf seine Kosten.

Eines dieser Erlebnisse können Sie in der Calle de las Ostras (oder Rúa de la Pescadería) kosten. Die Austern aus der Ría de Vigo gehören zu den berühmtesten Stars auf dem Teller dieser Ecke Galiziens. In dieser Straße, in der Nähe des Steinmarktes, können Sie die Zubereitung dieser schmackhaften Schalentiere in den verschiedenen Lokalen, in denen sie serviert werden, beobachten, ganz wie es die Tradition vorschreibt.

Als Stadt der Fischer gehören Fischgerichte oder der berühmte Oktopus à feira zu jeder gastronomischen Reise. Sie müssen aber auch die Empanadas de Zamburiña, Xoubas (Sardinen) und die Padrón-Paprika kosten. Und als Getränk dazu? Ein köstliches Glas des besten galizischen Weißweins, bekannt als Albariño.


Movida des Glücks!

Vigo ist in Galizien auch als die Hauptstadt der Freizeit bekannt. Es gibt viele Gründe, auszugehen, sowohl in kultureller Hinsicht als auch einfach nur zum Spaß Der Abend geht weiter mit der typisch spanischen Lebensfreude, zwischen leckeren Tapas, Musik, Tanz und Anstoßen mit den besten Weinen. Casco Vello, ein altes Viertel im historischen Teil der Stadt, beherbergt einige perfekte Orte für eine Nacht mit allem, was man sich wünscht, immer mit einer leichten und entspannten Stimmung. Überall sind glückliche Menschen. In den Restaurants und Kneipen, auf den Terrassen oder auch auf der Straße: Parties finden überall statt. Plaza da Constitución, Calle Real, Plaza de la Colegiata or Calle Oliva sind nur ein paar Beispiele.

Wenn Ihnen eine etwas vornehmere Umgebung lieber ist, empfehlen wir Ihnen, das Viertel Ensanche de Vigo (von der Promenade bis nach Montero Ríos) zu erkunden. Sie können auch schon früher dorthin gehen, denn es gibt Parks, Gärten und eine Fußgängerzone, in der Sie auf einer der Terrassen einen Drink genießen können.

Wenn Sie lieber einen etwas anderen Abend erleben möchten, sind Sie immer noch in der richtigen Stadt. Gehen Sie nach Churruca und lernen Sie die weniger offensichtliche Seite der Stadt kennen. Sie ist genauso interessant und voller Leben wie die anderen. Sie ist ein Ort für Liebhaber von Indie-, Funk-, Elektro-, Rock- und Live-Musik und nicht ganz so konventioneller Kunst.

Schließlich befinden wir uns hier in der Hauptstadt des Undergrounds, und was die urbane spanische Underground-Kultur angeht, ist Vido eine Institutuion. Zusammen mit Madrid war dies die Stadt der Movida, einer vom Konzept der Gegenkultur geleiteten Bewegung, die ihren Höhepunkt in der 80er Jahren erreichte. Das Erbe der unabhängigen Kultur ist in ihrem kulturellen Angebot immer noch zu spüren. Die künstlerische Stimmung ist erhalten geblieben und es ist nicht schwer, ein Programm zu finden, das den höchsten Ansprüchen gerecht wird, sowohl bei der Musik als auch bei den verschiedenen Erscheinungsformen zeitgenössischer Kunst.

Musik gehört in Vido zur Tagesordnung. Und zwar für alle Ohren und Geschmäcker. Von Folk bis hin zu experimenteller Musik, gefolgt von Rock oder den eher klassischen / traditionellen Klängen - es ist eine Stadt, die sich im Rhythmus verschiedener Lieder bewegt. Insgesamt gibt es 7 Veranstaltungsorte (für Konzerte und Shows) und eine unendliche Anzahl von Bars und Räumlichkeiten für diese Art von Veranstaltungen.
 
Vigo ist jedoch nicht nur von Musik geprägt, sondern auch von Poesie – was man besonders bei Sonnenuntergang spürt. Am Miradouro do Monte do Castro, der Playa de Samil und natürlich in Ría, einem der schönsten Orte Galiziens, verbreitet sich bei Dämmerung ein ganz besonderes Gefühl.

Entdecken Sie unsere Reiseziele

Vigo
Spanien Vigo
Abenteuer Strand Kultur Natur